GUIDE – SCHULUNG
ERLEBNISREGION NATIONALPARK EIFEL 2019/2020

Werden auch Sie Botschafter bzw. Botschafterin Ihrer Heimat!

Die Erlebnisregion Nationalpark Eifel hat sich in den letzten Jahren zu einer der bekanntesten Regionen für Tagesausflüge und Kurzurlaube entwickelt. Viele Gäste schätzen das vielfältige Angebot an Wander- und Radrouten, die eifeltypischen Naturlandschaften mit dem Nationalpark Eifel als besonderem Highlight sowie die vielen spannenden Ausflugsziele und Freizeiteinrichtungen. Das historische Monschau, die römischen Spuren in der Nordeifel und der Rursee sind hier nur einige wenige Beispiele für beliebte Orte in der Region.

Um den Aufenthalt der Gäste zu einem bleibenden und positiven Erlebnis zu machen und sie zu begeistern, spielen seit jeher die Gästeführer bzw. Gästeführerinnen, sprich die Guides, aus unserer Region eine wesentliche Rolle. Um den Gästen die Erlebnisregion Nationalpark Eifel auch zukünftig im Rahmen geführter Programme näher zu bringen, wird die Tourismuswerkstatt im Winter 2019/2020 neue Guides ausbilden. Zum Frühjahr 2020 sollen diese einsatzbereit sein und ihre individuellen Qualitäten, im Idealfall auch neue Formate und neue Stories auf den Markt bringen.

Die Guide-Schulung wird von der Akademie Vogelsang IP zusammen mit den drei Tourismusorganisationen der Erlebnisregion Nationalpark Eifel durchgeführt. Wenn Sie die folgenden Aussagen bejahen können, sind Sie gerne dabei!

  • Sie sind stolzer Botschafter bzw. stolze Botschafterin der Eifel!
  • Sie haben Lust und Zeit, zukünftig auf selbständiger Basis Gästeführungen anzubieten!
  • Sie sind gerne mit Menschen zusammen und können sich schnell auf unterschiedliche Bedürfnisse einlassen!
  • Sie stammen aus der nordrhein-westfälischen Eifel oder dem näheren Umfeld!
  • Sie haben bislang keine Ausbildung als Guide absolviert!
  • Sie können bereits in der Saison 2020 mit Ihrem Angebot starten!
  • Sie haben vielleicht schon das ein oder andere Thema, auf das Sie spezialisiert sind oder das Sie besonders interessiert!
  • Sie haben erste Ideen, wie eine erfolgreiche Gästeführung aussehen könnte!

Anmerkung: Sie müssen keine Vorkenntnisse in Sachen Methodik und Didaktik haben.

Wenn all dies auf Sie zutrifft, melden Sie sich bitte bis zum 11.11.2019 mit einem kurzen Steckbrief bei der Tourismuswerkstatt an.

Um eine effektive Schulung zu gewährleisten, ist die Teilnehmendenzahl auf 15 Personen begrenzt.

Sind Sie dabei? Es ist Ihre Chance!

Methoden: Input, Einzel- und Gruppenarbeit, Erarbeitung von Themen und Exkursionen als Hausaufgabe

Termine:

29.11./30.11.2019
13.12./14.12.2019
17.01./18.01.2020
31.01./01.02.2020
14.02./15.02.2020
06.03./07.03.2020

Uhrzeiten:

freitags 15:00-17:30 Uhr
samstags 9:00-15:00 Uhr

Schulungsgebühr:

390,00 € (inkl. MwSt.)
Der Preis beinhaltet neben den Schulungsmodulen die Seminargetränke und die Parkgebühren in Vogelsang

Teilnehmerzahl:

max. 15 Personen

Schulungsort:

Tagungszentrum Forum Vogelsang IP
Vogelsang 70
53937 Schleiden

Veranstalter:

Tourismuswerkstatt Eifel
02441 – 99457 – 23
kontakt@tourismuswerkstatt-eifel.de

Referentin:

Gabriele Harzheim, Vogelsang IP gGmbH

Module und Inhalte

Themen/Ablauf:

  • Begrüßung, Kennenlernen
  • Arbeit in Kleingruppen zur Region insbesondere zu den Begriffen „Eifel“, „Landschaft“, „Heimat“
  • Kurzer Überblick über die Unterrichtseinheiten
  • Zugang zu Materialien im Internet/Literatur

Themen/Ablauf

  • Begrüßung, Reflexion des Vortages
  • Vorstellung der Schulung (Inhalte/Ablauf/eigene Wünsche)
  • Der Landschaftsbegriff und Wahrnehmung der Landschaft (Diskussion)
  • Input: „Lesebuch Landschaft“/Landschaftsinterpretation
  • Landschaftsinterpretation – praktische Übung in Vogelsang
  •  Input Erdgeschichte und Geologie
  • Wetterkunde

Themen/Ablauf:

  • Begrüßung
  • Kurzvorträge/Reflexion
  • Input mit Diskussion: Von der Wildnis zur Kulturlandschaft der Eifel

Themen/Ablauf:

  • Begrüßung, Reflexion des Vortages
  • Übung zu Begriffen „Natur“, „Wildnis“, „Biotop“, „Ökosystem“, „Naturschutzgebiet“ etc.
  • Ergänzender Input, insbesondere zur Natur und Lebensräumen in der Nordeifel
  • Gruppenübungen zu Exkursionen
  • Diskussion: Auf was muss ich bei der Erarbeitung einer Tour achten?

Themen/Ablauf:

  • Begrüßung, Reflexion „Beschwerdemanagement“
  • Input mit Übung: Geschichte der Eifel (bis zum NS)

Themen/Ablauf:

  • Begrüßung/Reflexion zum Vortag
  • Kurzexkursion im Hürtgenwald mit Thema „Spuren des NS in der Nordeifel“ mit Endpunkt „Kunstakademie Heimbach“
  • Barrierefreie Angebote: Rundgang, ggf. Übung mit Rollstuhl und Augenbinden
  • Input: barrierefreie Angebote in der Region

Themen/Ablauf:

  • Begrüßung
  • Vorstellung der Konzeptionen und Reflexion
  • Input: Historische Siedlungs- und Hausformen sowie Baumaterialien in der Nordeifel

Themen/Ablauf:

  • Begrüßung/Reflexion zum Vortag
  • Kleingruppenarbeit: Grundbegriffe der Architektur; Baustile
  • Input: Industriekultur der Nordeifel
  • Input: Museen, Infozentren und touristische Anlaufstellen in der Region

Themen/Ablauf:

  • Begrüßung/Fragen zur Exkursion nach Monschau
  • Vorbereitung Exkursion Nettersheim
  • Storytelling
  • Gemeinsame Erarbeitung mit kleiner Übung: Vorbereiten von Führungen für Kinder

Themen/Ablauf:

  • Input und Diskussion: Freiberufliche Gästeführung: Was ist zu beachten (ev. Gewerbeanmeldung, Honorare, Versicherung, Netzwerke in der Region)
  • individuelle Aufgabe mit Diskussion: meine Stärken, meine bevorzugten Angebote: Marketingprofil erstellen

Exkursion nach Nettersheim und Abschluss